Warenkorb

Neuigkeiten

Warum Saatgut und keine Bäume?

Teilen
Warum Saatgut und keine Bäume?

Studien zufolge ist das Artensterben eine der größten Bedrohungen unserer heutigen Zeit. Aufgrund von Monokulturen, Pestizideinsatz und Flächenversiegelung schwindet der Lebensraum für Vögel, Insekten und anderen Kleinstlebewesen. Blühwiesen bieten dagegen eine schnelle, wirksame und direkte Möglichkeit, sich gegen das Artensterben einzusetzen. Hier ein paar Gründe, warum wir Blühwiesen schaffen.

  • Blühwiesen sind Schutz-, Brut- oder Rückzugsflächen für Wildtiere und -pflanzen. Je diverser die Blühwiese, desto mehr Arten fühlen sich auf engem Raum wohl.
  • Sie bieten Nahrung in ihrer gesamten Vegetationsperiode. Zahlreiche Insektenarten, vor allem Bienen und Fliegen profitieren von einer bunten Blühwiese und einer langanhaltenden Blühzeit.
  • Sie wirken als Pufferfläche zu ökologisch sensiblen Bereichen und durch eine dauerhafte und intensive Durchwurzelung des Bodens wird eine Erosionsgefahr reduziert.
  • Auch Blühwiesen binden CO2 und oftmals innerhalb von kurzer Zeit (weil sie schnell wachsen)
    • Und zu guter Letzt: seltene, vom Aussterben bedrohte Arten können so gerettet werden! Power to the bees!
Heute ist Freitag

Heute ist Freitag

Jahresrückblick 2021

Jahresrückblick 2021

Empty content. Please select article to preview